EURE FRAGEN – MEINE ANTWORTEN / RUNNING Q&A

Wie häufig gehst du in der Woche laufen?



Derzeit versuche ich 4-5 Einheiten in der Woche zu trainieren. Das muss aber nicht immer nur monotones Laufen sein. Ich variiere zwischen Intervallen, Dauerläufen und Kraftausdauer. Meistens mache ich dort Freeletics. Ergänzend baue ich immer 2 Tage in der Woche ein, an denen ich ein reines Ganzkörpertraining mit Gewichten mache.

Wie schaffst du es so früh aufzustehen?



Wecker, aufwachen – go. Dazwischen gibt es kein „schaffen“. Nicht nachdenken und einfach los! #justdoit

Isst du was vor dem Laufen?



Wenn ich morgens um 5:30 Uhr laufen gehe, nein. Oft trinke ich nur ein Glas Wasser und je nach Einheit esse ich etwas Traubenzucker (Ohne Spaß ich liebe das Zeug). Wenn ich doch nachmittags/abends gehe, esse ich natürlich vorher aber lasse dann circa 90 Minuten Pause vor der nächsten Einheit.

Was isst du nach dem Laufen?



Direkt nach dem Laufen habe ich meistens keinen großen Hunger. Dann trinke ich erstmal genug Wasser, nehme Magnesium und Zink. Danach esse ich worauf ich Lust habe, meistens Porridge oder Obst mit Früchten. Ich lege mich dabei aber nicht fest.

Zählst du deine Kalorien?

Nein, nicht mehr. Bei meinen häufigen Reisen und dem Auswärtsessen würde es eh nicht genau sein, von daher stresse ich mich nicht. Ich versuche dennoch in der Woche wenig Fleisch zu essen (mir ist durch den Hähnchen-Brokolli-Reis-Fitnesswahn so der Appetit drauf vergangen!) und viel Gemüse zu mir zu nehmen. Ich achte außerdem auf gesunde Fette (Avocado, Nüsse, Öl) und viel mageres Eiweiß in Form von Milchprodukten.

Wo hast du dein Handy beim Laufen?



Tatsächlich meistens in der Hand (haha, ich Opfer). Mich stört es mittlerweile nicht mehr, habe es aber im Flugmodus.

Was hörst du für Musik?

Ich habe keine spezielle Playlist, höre immer den „Deinen Mix der Woche“ von Spotify und finde ihn super.
Ich höre generell alles außer Schlager.

Wie wird man schneller?



Ja, das wüsste ich derzeit auch gerne. Ich dümple selbst noch in meiner 5:10er Pace rum und gebe bei Intervallen Knallgas um bald mal kontinuierlich eine 4 vorne stehen zu haben. Also, Intervalle, Vollgas und Geduld.



Dehnst du dich?



leider zu selten. Jedes Mal bin ich aber unglaublich dankbar (besonders am nächsten Tag) wenn ich es mache. Es gibt dort auch zahlreiche Videos auf YouTube oder Apps schaut dort mal rein.



Hast du eine Tipps für Longruns?



Ja, Carbloading Abends! Ich habe immer doppelt und dreifach so viel Power wenn ich abends ordentlich Kohlenhydrate geladen habe. Deswegen laufe ich meistens morgens damit ich noch Power habe, mir aber keine schwere Mahlzeit im Magen liegt.
Gut ist auch ein Laufpartner. Bei meinen 35Km Läufen ist meine Mama mit dem Rad neben mir her gefahren und hat mit mir gequatscht und mich mit Wasser versorgt. (Ja, ich habe die beste Mum!)

Wo läufst du am liebsten?



Zuhause ganz klar im Wald oder im Stadion. Unsere Straßen hier im Ruhrgebiet sind einfach nicht sonderlich schön. In Großstädten suche ich mir immer einen Flus (wie in Berlin die Spree oder in London die Themse) an dem ich entlang laufe um nicht die Orientierung zu verlieren.

Hast du durch das Laufen abgenommen?



Ja und vor allem sehr schnell. Ich muss echt darauf achten genug zu essen um nicht zu dünn zu werden. Laufen ist für mich aber keine Form einer Diät sondern meine absolute Leidenschaft und Form abzuschalten.




Wer macht deine Bilder?



Die Bilder die ihr hier seht sind von, meiner Meinung nach, dem besten Lauffotografen gemacht worden: Max Menning! Solltet ihr mal tolle Aufnahmen von euch haben wollen müsst ihr euch bei ihm melden!

 

Was trägst du für Kopfhörer?



Ich trage die Beats2Solo Wirless. Ich habe sie mir selbst gekauft und es ist keine Kooperation.
Ich bin mit ihnen super zufrieden und kann sie wärmstens empfehlen. 


Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und hoffe euch einige Fragen beantwortet zu haben,

xx Maren

5 thoughts on “EURE FRAGEN – MEINE ANTWORTEN / RUNNING Q&A

  1. Das Laufen ist auch schon lange eine Leidenschaft von mir und Viele wollen einfach nicht verstehen, dass es dabei nicht um die Figur geht
    (zumindest ist der Aspekt reine Nebensache). Ich denke die meisten Läufer sehen das so, dass es vor Allem ums Abschalten und Kopf frei kriegen geht. Und das unbezahlbare Gefühl danach!
    Ich denke auch schon lange über neue Kopfhörer nach, vielleicht sollte ich echt mal in Beats investieren.
    Liebe Grüße
    https://soulstories-amandalea.blogspot.de/

  2. Hey Maren!
    Super Blogpost erstmal. Mich würde interessieren ob du deine Kopfhörer irgendwie reiningst oder so.. werden die nicht dreckig wenn man schwitzt?
    Liebe Grüße aus Österreich 💓

  3. Hallo Maren,

    Zum Thema schneller werden, lass doch mal eine Leistungsdiagnose machen. Mit einem sogenannten Stufentest werden deine genauen Trainjngszonen ermittelt und du bekommst einen auf dich ausgerichteten Trainingsplan. Mein Fehler war dass ich immer dachte Intervalle machen schnell. Ist auch so aber auch lange langsame Läufe verschieben die anaerobe Schwellle. Wichtig ist dabei seine Trainingszone zu kennen. Ich lauf seit meinem Test auf Puls und bin überzeugt dass ich bald Fortschritte sehen werde. Bin die langen Läufe immer viel zu schnell angegangen.
    Grüße aus dem schönem Allgäu
    Jule

  4. Die Fotos sind echt der Hammer! 🙂
    und schön, dass du uns einen Einblick in dein Läuferleben gibst 🙂 DANKE dafür.
    Viele Grüße, Chrisitna

Schreibe einen Kommentar zu Christina Hofstadler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.