#HowToGetUpEarly – meine Tipps zum Frühaufstehen und mehr Bewegung im Alltag

Maren, wie motivierst du dich so früh aufzustehen und dich gleich zu bewegen? Ich muss
wirklich sagen, dass mich das auch einige Zeit gekostet hat. Gewöhnung ist alles. Bewegung
aber auch und ihr könnt sie super vielseitig gestalten. Ich habe euch mal einige Tipps
zusammengefasst, wie es mir gelingt bereits früh morgens in den Tag zu starten.

*Dieser Beitragt enthält Werbung mit Rexona

Vorbereitung ist alles

Vorbereitung ist alles! Sachen rauslegen, Zusammenpacken und Ordnen! Morgens um 5/6
Uhr ist die Motivation nämlich meistens ganz weit weg und durch Müdigkeit kann es schwer
werden an alles zu denken.

Früh ins Bett

Schwer, aber essentiell! Ihr braucht Schlaf um morgens voller Energie in den Tag zu starten
und euch vor allem vom Vortag zu erholen. Das Einpendeln des Rhythmus dauert meist
einige Wochen – lohnt sich aber.

Erfrischen

Kalt aber genial. Lasst morgens am Besten direkt nach dem Aufstehen kaltes Wasser über
eure Handgelenke bzw. euer Gesicht laufen. Für diejenigen, die morgens keinen Sport
machen und arbeiten: Eiskalt duschen. Den Frühsportlern empfehle ich besonders nach
Sporteinheiten draußen (angesichts der Temperaturen) eine warme bzw. eine
Wechseldusche.

Ergänzend hilft da auch ein verlässliches Deo. Das Rexona Antistranspirant „Stress Control“
mit effektiver motionsense™ Technologie, zum Beispiel, hat einen sehr leichten
Zitronenduft, der bereits morgens die gewisse Frische bietet.

Nicht nachdenken

Wirklich! Einfach machen. „Länger schlafen, vor dem TV entspannen“ etc. – Gibt diesen
Gedanken gar keine Chance sich zu verbreiten und haltet euch den Grund eurer Weckerzeit
vor Augen: „You can do it!“

Motivation

Kann besonders bei schweren Sporteinheiten helfen! Bei YouTube findet ihr zahlreiche
Motivationsclips und lange Videos zu diesem Thema. Je nach Sportart/Vorhaben könnt ihr
dort auswählen und euch inspirieren lassen.

Musik

Ich brauche einfach Musik oder Radio um in den Tag zu starten. So habt ihr direkt jemanden
„der mit euch redet“ und ihr werdet wacher und wacher. Auch das morgendliche Training
fängt bei mir mit der richtigen Musik an: Play – und los geht’s!

Das Gefühl danach

Es gibt wirklich nichts Besseres als nach dem Frühsport sich unter eine warme Dusche zu
stellen, den Geruch vom Kaffee zu riechen und sich voller Adrenalin und Endorphinen frisch
für den Tag zu machen. Manchmal ist es erst 7:30 Uhr und alles liegt noch vor euch!
Besonders nach der Uni/Schule/Arbeit, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist müsst ihr
euch nicht ins (völlig überfüllte) Studio schleppen sondern habt euch einen Abend auf der
Couch verdient. Wer lieber abends trainiert, kann das natürlich machen. Dafür wird dann am
nächsten Tag länger geschlafen.

Mein persönlicher Benefit

Die Ruhe. Die Straßen sind ruhig, still und unbefahren und das Beste: Whatsapp, Mails, etc.
sind auf null. Fast niemand ist wach und ihr könnt euch voll auf euch konzentrieren. Ich habe
gemerkt, wie gut es mir tut für mich zu sein und bereits morgens meine Gedanken zu
sortieren. Ich plane meine Ziele und strukturiere mein Vorhaben, sodass ich genau weiß
„wie“ der kommende Tag wird. Durch ein absolviertes Workout verspreche ich euch mehr
Selbstvertrauen, das ihr auf den ganzen Tag anwenden könnt. Hey, ihr habt schon um 5 Uhr
morgens trainiert, was kann noch schiefgehen?
Ihr habt außerdem bereits morgens Bewegung in den Alltag integriert. Versucht diese
Bewegung einfach beizubehalten indem ihr häufiger die Treppe nehmt, zu Fuß einkaufen
geht und einfach bei allem was ihr macht einen Zahn zu legt.

… und frisch machen!

Wir wollen ja auch ganz gepflegt bei all diesen Bewegungen frisch und geschützt bleiben und
brauchen daher eine kleine Unterstützung. Ich kann gegen das Schwitzen beim Workout zum
Beispiel die Deos von Rexona empfehlen. Mit dem „Shower Fresh“ Anti-Transpirant fühlt ihr
euch direkt wie frisch geduscht und für jede Bewegung gemacht.
Und keine Angst: zu schnell könnt ihr nicht sein. Die motionsense™ Technologie unterstützt
euch insbesondere bei schnellen Bewegungen, da sie bei jedem Move den ihr macht etwas
Frische frei lässt. Das werdet ihr merken!

Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit Rexona entstanden. Wenn ihr mehr zu den
Produkten und der motionsense™ Technologie erfahren wollt, klickt hier.

Comments

  1. Toller Beitrag liebe Maren!
    Ich möchte auch endlich mal meine Morgenroutine überarbeiten, weil ich einfach zurzeit ganz schlecht aus dem Bett und in den Tag komme. Vielleicht gewöhne ich mich ja sogar an den Frühsport 😉

    Liebe Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue