MY TRIP TO AMSTERDAM

Over and Out! Klausurphase endlich überlebt und nun habe ich wieder Zeit um mich voll und ganz auf meine Leidenschaft zu konzentrieren: Sport, Bloggen – Reisen! Ja, der Juli ist bei mir schon ziemlich vollgepackt mit Terminen. Ich freue mich allerdings auf jeden einzelnen und bin immer froh wenn sich nach den letzten Wochen eine geografische Distanz zu meinem Schreibtisch ergibt.

Ich habe mich so gefreut mit Eva (eva_wsz) zu reisen. Durch die #IRUNTORIO-Kampagne von Nike sind wir schon durch dick und dünn gegangen und schaffen es, uns gegenseitig zu motivieren um unsere Kilometer zu sammeln. Vielleicht habt ihr schon auf Snapchat unseren Trip verfolgen können – wenn nicht: Eva ist super aufgedreht, lustig und einfach super süß! Perfekt um abzuschalten.

Mit dem Auto fuhren wir nach Amsterdam. Aus dem Ruhrgebiet sind es nur knapp 2 Stunden also alles super easy! Um 11 Uhr kamen wir bereits im CitizenM Hotel Amsterdam an und waren total begeistert. Das Hotel ist super modern, offen und elegant gestaltet. Alles ist dekorativ sehr schlicht aber dennoch gemütlich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mein Highlight waren die Gesunden Snacks und unsere leckere Begrüßung auf dem Bett. Das Zimmer ist relativ klein und schlicht aber super sauber und komfortabel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von dem CitizenM erreicht man die Innenstadt super easy mit der Tram oder zu Fuß. Wir sind beispielsweise immer in die Stadt gelaufen. Vor Ort sieht man ebenfalls total viele Läufer, da das Hotel an einem „relativ“ ruhigen Anliegergebiet grenzt und somit die Hektik der Stadt nicht einschließt. Auskunft über die jeweiligen Laufstrecken erhält man an der super freundlichen Rezeption, die sich immer freuen wenn das sportliche Umfeld mal ausgenutzt wird. Erfrischen kann man sich anschließend unten an der Bar – Tee’s, Säfte (alles frisch) sowie leckeres Obst und Snacks können dort erworben werden. Besonders ansprechend? Die Besucher des CitizenM! Sehr offene, tolerante und schicke „coole“ Leute residieren dort und man kommt sehr schnell ins Gespräch. Ich persönlich liebe es mich mit anderen Leuten auszutauschen und über die Stadt zu quatschen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mega Cool? Die Bedienung mit dem iPad. Licht, Temperatur und der TV wird mit dem iPad bedient – von Romantisch bis Cool kann alles eingestellt werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann ging’s ab zu Nike Amsterdam. Zusammen mit internationalen Medien aus ganz Europa durfte ich den neuen Schuh testen, sowie die Nike Athleten, die an der EM teilnehmen treffen. Cool, oder? Eva ist mindestens genau so ein Leichtathletikfan wie ich und war total begeistert. Es macht so Spaß mit Läufern aus den UK oder Italien zu joggen – überall werden andere Sprachen gesprochen und es ist super lebendig. Abends (um 22 Uhr) stand das letzte Workout an: Intervalle auf dem Laufband. Obwohl wir sehr müde waren ear es toll sich noch mal richtig auszupowern. Danach fielen wir dann tot ins Bett!

Den nächsten Tag verbrachten wir ganz entspannt und hatten uns nichts weiter vorgenommen. Okay, shoppen und Fotos! Die wurden gemacht und zwar bei einem fabelhaften Licht. Ich muss echt sagen, dass Amsterdam durch seine idyllischen Grachten zusammen mit den coolen Clubs und Bars einen ganz individuellen Flair hat der mich richtig „gecatcht“ hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Frühstück genossen wir im Omelegg: Ich bestellte ein Eiklaromelett mit viel Gemüse – super sättigend, ich sags euch!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Später gab es dann noch einen leckeren gemischten Salat mit Ham und Avocado zusammen mit Basilukumpesto (Ich bestelle es immer extra damit ich es besser portionieren kann). Den aßen wir bei Bagel&Beans.

Vor der Heimreise machten wir noch 1-2 Fotos mit meinen neuen Koffern von travelite. Da ich ich nächster Zeit super viel unterwegs bin kam mir die Kooperation gerade recht. Mein großer Koffer (der schwarze, Colosso) rollt quasi wie von selbst. Wenn ihr selbst viel unterwegs seid, werdet ihr wissen wie wichtig gute Gepäckstücke sind. Ich hatte mal einen Koffer der bei jedem Kieselstein „getanzt“ ist, – horror! Insbesondere der KITE hat mich total begeistert. Seine knallen Farben sind besonders im Sommer super attraktiv. Das besondere an diesem Koffer ist jedoch sein Gewicht: 2,5 kg! Hammer. Besonders wenn man bei Flugreisen an Gewicht sparen muss ist er ideal.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Falls ihr noch mal einen Koffer für die nächste Reise braucht kann ich euch diesen nur ans Herz legen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abschließend kann ich sagen, dass ich auf zwei sehr anstregende aber schöne Tage zurückblicke, die ich mehr als genossen habe. Einfach durch die Stadt schlendern und die Seele baumeln lassen – genau DAS habe ich nach den letzten Lerntagen gebraucht.

Ich hoffe euch hat der Blogpost gefallen. Vielleicht hinterlasst ihr mir auch noch ein paar Tipps für Amsterdam? Ich würde mich super freuen, xx Maren

In freundlicher Kooperation mit CitizenM & travelite

Comments

  1. Liebe Maren,

    es ist echt toll dass ihr in Amsterdam sein konntet. Auf jedenfall auch noch mein Ziel, da mal hinzukommen.

    Du hast mich auf jedenfall für Leichtathletik begeistert. Ich verfolge die EM nun schon fleißig seit Mittwoch und bin total angetan.
    Danke dafür 🙂

    Liebe Grüße
    Jasmin

  2. Liebe Maren,

    wieder mal ein super Blogpost. Amsterdam ist wirklich sehr sehr schön. Ich habe mir auch die Leichtathletik EM angeschaut und bin echt begeistert. 🙂

    LG Patricia

  3. Liebe Maren,
    ein schöner Post und tolle Bilder!! Ich bin ganz neidisch, dass du jetzt mit deinen Klausuren durch bist. 😀 Bei mir beginnt die Prüfungsphase jetzt erst!
    Ich habe zwei Frage:
    1. Woher ist deine Lederjacke? und 2. Sind die weißen Sneaker Nikes oder woher hast du die? Suche momentan nach einer etwas günstigeren Alternative! 🙂

    Ganz liebe Grüße,

    Leonie 🙂

  4. Huhu,
    du hast recht, der Koffer ist echt super! Hab den gleichen 🙂 Meinen gab es als Ersatz von Air Berlin, da mein alter bei einer Reise kaputt gegangen ist. Das war sehr nett von Air Berlin, besonders weil mein alter im Vergleich zu dem Travelite sehr preiswert war. Also es lohnt sich Schäden zu reklamieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue