YOUR BODY IS A REFLECTION OF YOUR LIFESTYLE

Mit diesen Worten möchte ich ein Thema einleiten, das mir bereits länger auf dem Herzen liegt. Ach, was heißt auf dem Herzen, – was tagtäglich auf meinem Account und zahlreich anderen Accounts zu sehen ist: Negativität aufgrund eigener Unzufriedenheit. Kommentare wie „Du hast so ein süßes Gesicht, bist aber so männlich“, „zu dünn“, „zu krass“. Bereits mehrere große Accounts haben das Thema „Leben und leben lassen“ bereits behandelt. Nun möchte ich mich dazu ebenfalls äußern.

Ich schaue gerade Leichathletik WM. Wer mich auf Snapchat verfolgt, weiß bereits dass ich ein riesen Fan bin und jede einzelne Disziplin verfolge. Die Leichathletik ist einer der wenigen Sportarten, die fast jede „Figurform“ zeigt. Ob massig, als Kugelstoßerin/Werferin, dünn wie eine Hochspringerin, muskulös wie eine Sprinterin oder eine allgemein athletische Figur, die beispielsweise Zehnkämpfer/Siebenkämpferinnen haben. Gemeinsam teilen alle, schwere bis leichte Athletinnen, eine Leidenschaft: Die Liebe zum Sport. Die Liebe zu einem Lebensstil, der einem so viel mehr gibt, als eine schöne Figur. Die Zufriedenheit, nach einer anstrengenden Einheit und den Stolz auf sich und seinen Körper an seine Grenzen zu gehen um Bestleistung zu erzielen. An sein Limit zu gehen und darüber hinaus und sich selbst tagtäglich zu motivieren egal was Andere sagen. Letzteres ist wohl die größte Herausforderung.

Durch Instagram/Blog/Facebook stellen wir uns tagtäglich dar, ähnlich wie in einem Magazin. Es bietet förmlich jedem die Möglichkeit zu kommentieren und Anmerkungen zu hinterlassen. Richtig. Ich persönlich finde auch eine konstruktive Kritik fördernd, da beispielsweise Blogbeiträge anders gestaltet werden können oder Wünsche zu speziellen Themen geäußert werden können. Was oft vergessen wird ist die Möglichkeit von Instagram, sich anders als in einem Magazin, individuell ein Profil auszusuchen das einen inspiriert und gefällt. Warum bitte, folgen mir dann Menschen, die nur darauf gepolt sind meinen Körper zu kritisieren und zu beleidigen?

Ich liebe den Sport, die Leistung und Leidenschaft die dahinter steckt. Da ich förmlich jeden Tag trainiere und meinem von meinem Körper eine Menge erwarte, muss ich ihm durch eine bewusste und gesunde Ernährung unterstützen und ihm die nötige Kraft geben, die er braucht. Anders ist eine gute Regeneration meines Erachtens nur schwer möglich. Klar, cheate ich. Klar habe ich schlechte Tage. Und klar, gibt es Momente an denen ich an mir Zweifel und auch nicht mehr kann. Ich bin auch nur ein Mensch und nicht nur ein lachendes Selfie mit blauen Augen und blonden Haaren, das sich jeden Tag super fühlt. Der Sport ist dennoch mein persönlicher Ausgleich zu jener Negativität die mir im Leben begegnet, ob online oder offline, und macht mich Tag für Tag stolz. Daher sieht mein Körper nunmal so aus, wie er aussieht. Angepasst an meinen Lebensstil, an meine Ziele und an viele Jahre Leistungssport. Er reflektiert mein Leben und das was ich liebe. Ich finde es beeindruckent, dass ich mittlerweile so eine enorm große Anzahl an Menschen damit begeistert und ebenfalls motivieren kann. All die, die daran keinen Gefallen finden, kann ich nur darum bitten mich nicht mehr zu abonnieren und sich schnell einen anderen Lebensinhalt zu suchen, der nicht daraus besteht, die Leidenschaft öffentlich zu beleidgen.

Alle Anderen, die ich ebenfalls zu Sport anregen kann, ob dick oder dünn, groß oder klein, – ich werde weiterhin alles geben um mit euch zusammen euren Zielen näher zu kommen und sie bestenfalls zu erreichen. Danke für all die lieben und tollen Worte die mich tagtäglich erreichen :-*

xx Maren

Comments

  1. Richtig schöner Post. Ich habe echt Respekt, dass du (fast) jeden Tag Sport machst… Ich möchte auch mehr Sport machen. Momentan bin ich in einem Trainingslager mit meinem Leichtathletikverein. Ich finde, dass du viel mehr Unterstützung verdienen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue